FAQ

Wann rufe ich einen Hospizdienst
und wie geht das praktisch?

Stellen Sie sich folgende Situation vor: ein Familienmitglied ist schwerkrank und sterbend. Es besteht keine Hoffnung mehr auf Besserung. Die Familie und Freunde kommen mit ihrer Belastbarkeit an den Rand ihrer Grenzen. Dies gilt für die Situation zu Hause, wie auch für das Altenheim, in dem ein Familienmitglied lebt.

Gerne möchten wir Ihnen im Folgenden einige Fragen beantworten:

1. Wie erreiche ich den ambulanten Hospizdienst?

Unsere Büros befinden sich in der Stollenstraße 2-6 in Barmen . Telefon: 2529-751
und in der Blankstraße 5 in Elberfeld . Telefon: 4305-124.
Hier können Sie nach Absprache gerne zu einem persönlichen Gespräch vorbeikommen.
Wenn Sie außerhalb unserer Bürozeiten (montags – freitags 09.00 – 18.00 Uhr) anrufen, sprechen Sie doch gerne auf Band. Wir rufen schnellstmöglich zurück. Auch am Wochenende und an Feiertagen!

2. Entstehen Kosten für mich?

Unser Dienst ist für alle Menschen kostenfrei.

3. Muss ich in der Kirche sein?

Unser Dienst steht grundsätzlich Menschen aller Konfessionen offen.

4. Was machen ehrenamtliche Hospizhelfer/-innen?

Die ehrenamtlichen Hospizhelfer/-innen begleiten Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen.
Sie bringen Zeit mit – für Gespräche, um den pflegenden Angehörigen einen Freiraum zu verschaffen oder um einfach »Da-zu-sein«.
Die Besuche werden nach Absprache individuell gestaltet.

5. Wie oft kommen ehrenamtliche Hospizhelfer/-innen in der Woche?

Die Besuchsintervalle sind abhängig von der aktuellen Situation des Menschen, der begleitet wird: zwischen 1x täglich und 1x pro Woche ist vieles machbar – Grundlage ist immer eine individuelle Absprache.

6. Kann ich auch nachts Unterstützung bekommen?

Im Einzelfall bemühen wir uns, auch eine Unterstützung während der Nachtstunden zu organisieren.
Leider können wir dieses Angebot noch nicht als Regelleistung anbieten.

7. Wo begleiten ehrenamtliche Hospizhelfer/-innen?

Sie begleiten überall dort, wo Menschen leben: in der eigenen Wohnung, in einer Pflegeeinrichtung und im Krankenhaus.

8. Was ist der Unterschied zwischen stationärem und ambulantem Hospiz?

Das stationäre Hospiz ist eine Einrichtung, in der schwerkranke, sterbende Menschen ihre letzte Lebenszeit verbringen.
Der ambulante Hospizdienst besucht schwerkranke, sterbende Menschen dort, wo diese wohnen (siehe Frage 7).

9. Kommt immer der/ die gleiche Hospizhelfer/-in?

In der Regel ja. In Ausnahmefällen (z. B. bei Erkrankung oder Urlaub des Hospizhelfers) kann es zu einer Vertretung durch einen zweiten Hospizhelfer kommen. Auch Tandembegleitungen sind in Ausnahmefällen möglich.

10. Kümmern sich die Hospizhelfer/-innen auch um die Zugehörigen?

Auch Familie und Freunde sind betroffen, wenn ein ihnen nahestehender Mensch schwer erkrankt oder im Sterben liegt. Die ehrenamtlichen Hospizhelfer/-innen haben deshalb auch immer die Zugehörigen im Blick.

Unser Hospizdienst bietet außerdem Veranstaltungen, Informationen, Gruppen und Gespräche für Menschen in dieser besonderen Lebenssituation an.

11. Gibt es eine Wartezeit?

Unser Anliegen ist es, Begleitungsanfragen innerhalb von 24 Stunden zu bearbeiten.

12. Haben Sie Informationen zu weiteren palliativen Unterstützungsangeboten in Wuppertal?

Die Pusteblume gehört dem Palliativen Netzwerk in Wuppertal (PNW) an. Wir beraten gerne zu möglichen Unterstützungsangeboten, die in der jeweils bestehenden Situation hilfreich und entlastend sind.

13. In welchen Stadtteilen arbeitet der ambulante Hospizdienst?

Unser Hospizdienst arbeitet im gesamten Stadtgebiet von Wuppertal.
In den Stadtteilen Sonnborn und Vohwinkel verweisen wir in der Regel auf unsere KollegInnen, die in diesem Stadtteil tätig sind.
Sollten Sie aus persönlichen Gründen eine Begleitung durch unseren Dienst wünschen, ist dies natürlich möglich.:

Christlichen Hospizdienst im Wuppertal Westen e.V.
Gustavstr. 12 . 42329 Wuppertal
Telefon: 0202 2781508

 christlicher-hospizdienst.de

14. Kann ich bei Ihnen mitarbeiten?

Wir führen regelmäßig Vorbereitungskurse zum / zur ehrenamtlichen Hospizhelfer/-in durch.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im Hospizbüro.
 Detailinformation Vorbereitungskurs

Sie können auch Mitglied in unserem Förderverein werden und sich dort für die Hospizarbeit engagieren.
 Detailinformationen Förderverein

Kontakt / Anfahrt

Kontakt / Anfahrt

Kalender / Veranstaltungen