Tag: wuppertal

»Die Pusteblume« im Wahlkampf

»Die Pusteblume« im Wahlkampf

Vielleicht waren Sie in den Tagen nach der Bundestagswahl 2020 schon in der Südstadt unterwegs und haben sich gewundert. Auf dem Fußweg zwischen Hauptbahnhof und Uni sind einige neue Plakate dazu gekommen. »Die Pusteblume« hat ihre eigene Wahlkampfaktion gestartet und die Wahlplakate der letzten Wochen überklebt. Vom 27.09.21 bis zum 03.10.21 geben Menschen aus der Südstadt einem unserer wichtigsten Anliegen…

Mit-Mach-Plakat

Mit-Mach-Plakat

»Die Pusteblume« hat zwei neue Plakate. Gegenüber des NetzwerkCafés (Ecke Blankstraße/Augustastraße, direkt an der Fußgängerampel) an der Mauer des Reformierten Gemeindestifts sind zwei Rahmen Plakat-Wände installiert. Hier spannen wir alle paar Wochen neue bedruckte Planen ein. Die eine Informiert zur Hospizarbeit, die andere lädt zum Mitmachen ein. Hier stellt »Die Pusteblume« eine Frage und lässt viel freie Fläche für die…

Die Türe ist offen!

Die Türe ist offen!

Vom Montag den 27. 09. 21 bis zum Freitag den 01. 10. 21 jeweils zwischen 10:00 und 12:00 wie auch zwischen 16:00 und 19:00 (Donnerstag bis 18:00) finden Sie uns am und im NetzwerkCafé für den spontanen Besuch(Augustastraße 2; Ecke Blankstraße; gegenüber vom Reformierten Gemeindestift). Bringen Sie Ihre Fragen zum Hospizdienst oder Ihre Ideen für die Südstadt mit.

Mikroprojektförderung: »Sterben ist, was wir daraus machen.«

Mikroprojektförderung: »Sterben ist, was wir daraus machen.«

Hospiz- und Palliativkultur in der Südstadt Der ambulante Hospizdienst „Die Pusteblume“ fördert 2022 sechs Projekte in der Elberfelder Südstadt mit je bis zu 1000,- Euro. Vereine, Schulen, Initiativen, Gemeindegruppen, Bürger*innen und Kulturschaffende können sich ab sofort bewerben. So vielfältig, wie Sterben, Tod und Trauer, können auch die unterstützten Projekte sein. Möglich sind z.B.: ein Straßenfest, das hochbetagte Menschen aktiv miteinbezieht;…

Der Netzwerk-Koordinator stellt sich vor

Der Netzwerk-Koordinator stellt sich vor

Achim Konrad, Jahrgang 1983, Sozialarbeiter und Sozialarbeitswissenschaftler, ist Koordinator für das NachbarschaftsNetzwerk Südstadt – einer Initiative des Hospizdienstes „Die Pusteblume“. Gemeinsam mit den Kolleg*innen und den vielen Ehrenamtler*innen hat er sich an die Arbeit gemacht. Sterben, Tod und Trauer sollen in der Südstadt zum Thema werden. Das bürgerschaftliche Engagement und die nachbarschaftliche Unterstützung gefördert werden. Ganz bald soll hier auch…

Kontakt / Anfahrt

Kontakt / Anfahrt

Kalender / Veranstaltungen