Events & Projekte

Axalta Mitarbeiter spenden für die »Aktion Kindertal« und den Hospizdienst »Die Pusteblume«

Wuppertal, 5. Juni 2019

Die Diakonische Altenhilfe Wuppertal bedankt sich bei Axalta für ihre großzügige Spende in Höhe von 10.000 €.

Den Spendenscheck nahmen die Geschäftsführerin der Diakonischen Altenhilfe, Christine Vieweg, sowie die Leiterin des ambulanten Hospizdienstes, Katharina Ruth, entgegen.
»Wir sind sehr dankbar, dass ortsansässige Unternehmen unsere Hospizarbeit in Wuppertal und insbesondere die Angebote für Trauernde unterstützen, und dies, wie die Axalta-Gruppe, zum wiederholten Mal«, so Katharina Ruth. Anwesend bei der Spendenübergabe waren auch Ehrenamtliche des Hospizdienstes, die konkret von den Trauerangeboten des Hospizdienstes berichtet haben.

→ Zeitungsartikel WR vom 5.6.2019

»So geht Ehrenamt«

Wie vor zwei Jahren war unser Hospizdienst in den City-Arkaden, um Werbung für die Hospizarbeit und das Ehrenamt als Hospizhelfer*in zu machen.

Viel Aufmerksamkeit bekam das Bett mit unserem Hospizhelfer Peter Theis. Mit dieser Aktion wollten wir den Letzte Hilfe Kurs bewerben, wo Menschen in einem dreistündigen Kurs Basiswissen erhalten, was Sterbende am Ende des Lebens brauchen und was nicht.
Dazu gehört zum Beispiel die Mundpflege, die »Mutige« direkt ausprobieren konnten. Es kamen auch Interessierte, die Informationen über das  Ehrenamt haben wollten und die nun hoffentlich am nächsten Vorbereitungskurs Ende des Jahres teilnehmen werden.

 Info Letzte Hilfe-Kurs

Klicken Sie auf die Bildergalerie

Ein Abend VOLLER LEBEN – unsere Jubiläumsfeier

20 Jahre Hospizarbeit – ein Abend voller Leben in der Neuen Kirche Wuppertal mit Christine Westermann, Götz Alsmann und Stefan Kühn.
Eindrücke von einem beeindruckenden Abend am 14. November 2018.

→ Hier finden Sie weitere Fotos des Abends

Eindrücke des Abends

Klicken Sie auf die Bildergalerie

Wir feiern 20 Jahre gemeinsame Hospizarbeit
14. November . 19.00 Uhr

Ein Abend »VOLLER LEBEN« – von kleinen und großen Abschieden mit Christine Westermann (Lesung) & Götz Alsmann (Musik), im anschließenden Talk mit Moderatorin Annette Hager und Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn

→  Tickets über www.wuppertal-live.de/ € 10,–
– Die Veranstaltung ist leider ausverkauft –

 

Christine Westermann

Götz Alsmann
Bild © EMI JeromeBonnet

Vernissage der Ausstellung »Späte Ernte«

Einige Impressionen der Vernissage am 3. November 2018

Klicken Sie auf die Bildergalerie

Ausstellung »Späte Ernte« – Bilder aus einer Palliativstation

Vernissage der Ausstellung »Späte Ernte« – Bilder aus einer Palliativstation
Besichtigung Mo.– Fr., 10.00 – 18.00 Uhr, Eintritt frei
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Bilder zeigen in all ihrer Unterschiedlichkeit die Ernte eines Lebens. Manchmal kann dieser Ernte etwas abgewonnen werden, das vielleicht zum Sterben hilft. Sicher aber hilft diese »Späte Ernte« all denjenigen, die die Bilder und Fotografien betrachten, sich neu auf den Weg zwischen Himmel und Erde einzulassen.

Ute Zaruba-Simmonds, Dipl. Designerin und Kunsttherapeutin, lebt und arbeitet in Düsseldorf; seit 2014 Mitarbeit in der Palliativstation.

 

Die Finissage der Ausstellung findet am 1.12. um 18.00 Uhr statt.

Sendungsgottesdienst
01. Juli 2018

Axalta Mitarbeiter spenden für die »Aktion Kindertal« und den Hospizdienst »Die Pusteblume«

Wuppertal, 18. Mai 2018 – Die Mitarbeiter von Axalta Coating Systems in Wuppertal, einem weltweit führenden Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken, erhielten für ihre hervorragende Sicherheitsleistung eine Prämie als persönliche Auszeichnung. Viele Mitarbeiter haben Ihre Prämie, die dann von Axalta aufgestockt wurde, gespendet. Insgesamt 23.000 Euro kamen zusammen.

Die Empfänger sind in diesem Jahr die „Aktion Kindertal“ (11.000 Euro) und der Hospizdienst „Die Pusteblume“ (12.000 Euro). Kindertal unterstützt Kinder und Jugendliche in finanziellen Notlagen. Der Hospizdienst “Die Pusteblume” engagiert sich in der Hospizarbeit mit Kindern und Erwachsenen.

„Ich freue mich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder eine so stattliche Summe an Spendengeldern zusammengekommen ist. Die hohe Bereitschaft, ihre persönliche Prämie zu spenden, unterstreicht das Engagement der Mitarbeiter für Wuppertal und seine sozialen Initiativen“, so Werkleiter Dr. Philipp Kohn.

Sammlung des Kleiderwillis für den Hospizdienst

Vielen Dank für die Spende und den Artikel in der Ronsdorfer Wochenschau.

Messe »So geht Ehrenamt«
vom 7. – 10. März 2018

in den City Arkaden – Wir waren dabei!
Freitag, den 9. März von 10.00 – 14.00 Uhr waren wir mit einem Stand vertreten. Wir haben uns über Ihren Besuch gefreut.

Projekt: »Einsatz von ätherischen Ölen in der Sterbebegleitung«

Seit dem 1. Februar 2018 testet eine Gruppe von ehrenamtlichen Hospizhelferinnen ätherische Öle in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen. 

Eine wohltuende Handmassage, eine erfrischende Raumbeduftung oder die Anwendung eines »erdenden« Roll On’s: Jetzt stehen drei weitere Möglichkeiten zur Verfügung, um ganz individuell auf Wünsche und Bedürfnisse schwerkranker und sterbender Menschen eingehen zu können.                                                       Die Teilnehmerinnen des Projektes wurden von Iris Nugue, Leiterin der Spezialisierten ambulanten Palliativ-Versorgung Wuppertal (SAPV) und Aromaexpertin, mit einem Tagesseminar auf diesen besonderen Einsatz vorbereitet. Bis Ende Juli kommen bei Bedarf Orangen-, Bergamotte-, Lavendel-, Sandelholz- oder Zedernöl zum Einsatz. Im August wird das Projekt ausgewertet. Ziel ist es, die Anwendungsmöglichkeiten ätherischer Öle auszuweiten und das Angebot dauerhaft zu etablieren.

Kontakt / Anfahrt

Kontakt / Anfahrt

Kalender / Veranstaltungen